artworks
  ArrayArrayArrayArrayArrayArray
stills
  ArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArrayArray
  Valerian - Die Stadt der tausend Planeten    
 
Winterthur: Kiwi 10   |   Sprache: D   |   Alterskat: 12 J.   |   in 3D
Fr
21.07
Sa
22.07
So
23.07
Mo
24.07
Di
25.07
Mi
26.07
  14:00 14:00 14:00 14:00 14:00  
17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00  
20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00  
  23:00          
Werdenberg: Treff 2   |   Sprache: D   |   Alterskat: 12 J.   |   in 3D
Fr
21.07
Sa
22.07
So
23.07
Mo
24.07
Di
25.07
Mi
26.07
  14:15 14:15        
14:30     14:30 14:30 14:30  
  17:00 17:00        
20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00  
 

Ein Film von Luc Besson

 

Im 28. Jahrhundert sorgen der Spezialagent Valerian (Dane DeHaan) und seine neue Partnerin Laureline (Cara Delevingne) für Recht und Ordnung in der gesamten Galaxis. Ihr neuester Auftrag, den sie von ihrem raubeinigen Kommandanten (Clive Owen) bekommen, führt die beiden ungleichen Gesetzeshüter in die gigantische Metropole Alpha, in der unzählige unterschiedliche Spezies aus verschiedensten Teilen des Universums zusammenleben. Mit der Zeit haben sich die Bewohner der Stadt einander so weit angenähert, dass sie all ihr Wissen vereint haben und dies zum Vorteil für alle nutzen. Allerdings kann sich längst nicht jeder mit den herrschenden Verhältnissen anfreunden. Einige schmieden insgeheim Pläne, die nicht nur Alpha, sondern die gesamte Galaxis ins Chaos stürzen könnten. Valerian und Laureline setzen daher alles daran, um das drohende Unheil abzuwenden.

Verfilmung der französischen Sci-Fi-Comicserie "Valerian" von Jean-Claude Mézières und Pierre Christin. Für das Design der Kostüme wurde ein weltweiter Wettbewerb durchgeführt. Unter den Gewinnern war auch die in der Schweiz wohnhafte Kostümdesignerin Karolina Luisoni, deren Design es in den Film geschafft hat.

 

>> Trailer

>> HD-Trailer

REGIE:
Luc Besson
CAST:
Cara Delevingne
Ethan Hawke
Rutger Hauer
Clive Owen
John Goodman
DREHBUCH:
Pierre Christin
Jean-Claude Mézières
Luc Besson
KAMERA:
Thierry Arbogast
TON:
Stéphane Bucher
Jérôme Rabu
AUSSTATTUNG:
Hugues Tissandier
KOSTÜME:
Olivier Bériot


     


 
decoration