Schaffhausen
Aktuell in Schaffhausen
Bruno Manser
Paradise War Auf der Suche nach einer Erfahrung jenseits der Oberflächlichkeit der modernen Zivilisation reist Bruno Manser 1984 in den Dschungel von Borneo - und findet seine Erfüllung beim nomadischen Stamm der Penan. Es ist eine Begegnung, die sein Leben für immer verändert. Manser setzt sich fortan für das von der Abholzung massiv bedrohte Volk ein: Sein Mut wie sein unermüdlicher Einsatz und Wille zur Veränderung machen Manser zu einem der berühmtesten und glaubwürdigsten Umweltaktivisten seiner Zeit - und kosten ihn schliesslich alles.

Gestartet am 07.11.2019 in den Kiwi Kinos
Alterskategorie: ab 10/8 J.
CODY: The Dogdays are over
Ein Film von Martin Skalsky Eine junge Familie adoptiert den rumänischen Strassenhund Cody in die Schweiz. Cody wächst ihr schnell ans Herz, verändert ihrLeben und eröffnet ihr eine neue Welt: das Zusammenleben von Mensch und Tier. Auf der Suche nach den Spuren seiner Vergangenheit erfährt die Familie mehr über das Leben in Rumänien, das Cody hinter sich gelassen hat. Er war dort mit der Streuner-Hündin Blanche in Freiheit, aber auch in ständiger Gefahr, umzukommen. Was passiert, wenn er mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird und seine Gefährtin wiedersieht?

Gestartet am 28.10.2019 in den Kiwi Kinos
Alterskategorie: ab 8/6 J.
GrünRaum-Schaffhausen präsentiert: "Die Intelligenz der Natur"
Das Filmprojekt «Die Intelligenz der Natur» stellt mit dem Film «Wald der Zukunft», ein Forschungsprogramm vor, wie es heute vorangetrieben wird. Und es stellt diesem Beitrag den Film «Pflanzen wie Menschen» gegenüber, welche den Wald als soziale, intelligente und sich selbstregulierende Gemeinschaft zeigt.

Wald der Zukunft (7 Minuten)

Wissenschaftler und Förster versuchen auf den Klimawandel zu reagieren und den Wald der Zukunft aufzubauen. Ein Beitrag dazu aus dem Kanton Aargau.

Pflanzen wie Menschen (50 Minuten)

Der Film zeigt Pflanzen als empfindungsfähige, lernfähige und soziale Wesen. Und er zeigt den Wald als Gemeinschaft, die sich durch ein gigantisches Netzwerk von Verbindungen in beeindruckender Weise selbst organisiert, ähnlich unserem Internet.


Gestartet am 18.11.2019 in den Kiwi Kinos
Alterskategorie: 14/12 J.
Klassiker&Raritäten präsentiert: Romeo und Julia auf dem Lande
Die Einführung erfolgt durch Martin Walder, Kulturjournalist und Filmkritiker.
In Zusammenarbeit mit der Schaffhauser Buchwoche.

'Was wäre im Gottfried-Keller-Jahr ein Programm ohne diese Rarität und Ikone des alten Schweizer Films? Die soziale Tragödie der Fehde zweier sturer Bauern um ein Stück Acker, die schicksalhaft in den Liebestod ihrer Kinder mündet, folgt getreu Kellers zweiter Novelle aus 'Die Leute von Seldwyla'. 1941 entstanden, steht das dunkle Poem quer zum Zeitgeist der Geistigen Landesverteidigung, den auch das Kino damals zelebrierte.

Unter widrigsten Umständen gedreht und vom Publikum unerklärlicherweise verschmäht, gilt der Film längst als Meilenstein und wurde in den 70er-Jahren zur wichtigsten Referenzgrösse auch des neuen Schweizer Films. Visuell betörend im Sinne des 'poetischen Realismus' eines Renoir oder Sjöström hat Regiesseur Trommer den magischen Fluss der traurigen Hochzeitsfahrt evoziert. Und welche Leinwandkraft spricht aus den Gesichtern des Newcommer-Paars, dem Schweizer Geigen von Emil Gerber.' (Martin Walder)

Ab 24.11.2019 in den Kiwi Kinos
Alterskategorie: ab 16/14 J.
Sorry we missed you
Ein Film von Ken Loach Ricky lebt mit seiner Familie in Newcastle. Seit der Finanzkrise 2008 kämpfen er und seine Frau Abby mit Schulden. Sie bringen die Familie kaum mehr über die Runden mit seinen Gelegenheitsjobs als Handwerker und ihrer Arbeit als Altenpflegerin. Dennoch träumen die beiden von ein bisschen Unabhängigkeit und einem eigenen Heim. Umso mehr lockt Ricky die Chance auf eine bessere Zukunft. Er wird freiberuflicher Kurier eines Paketdienstleisters: Parcels Delivered Fast. Der Name steht für ein Versprechen und so gerät Ricky zunehmend in den Strudel von Zeitdruck, Überarbeitung und noch mehr finanziellen Defiziten. Die familiären Zusammenstösse bleiben nicht aus – und dennoch ist der Zusammenhalt der Familie das Einzige, was jetzt noch zählt.

Altmeister Ken Loach ist zurück – und dies mit voller Wucht. Nachdem er mit seinem letzten Film «I, Daniel Blake» in Cannes die Goldene Palme gewonnen hat, zieht er in seinem neusten Werk die Schrauben weiter an. Doch bei aller Kritik am englischen Sozialsystem richtet sich sein Fokus in erster Linie auf die einzelnen Menschen, die kleinen Rädchen im grossen Ganzen. Loach hat seine Figuren gern und deshalb sind seine Filme voller Menschlichkeit.

Gestartet am 31.10.2019 in den Kiwi Kinos
Alterskategorie: ab 12/10 J.